Samstag, 13.07.2024

Hessenstein: Schließung droht – Hessens älteste Jugendherberge insolvent

Empfohlen

Thomas Becker
Thomas Becker
Thomas Becker ist ein erfahrener Politikredakteur, der sich auf die Berichterstattung über Parteien und parlamentarische Prozesse spezialisiert hat.

Die älteste Jugendherberge Hessens, die Jugendburg Hessenstein am Edersee, muss aufgrund schlechter Buchungslage ihre Pforten schließen. Die Insolvenz der ‚Jugendburg Hessenstein gGmbH‘ wurde aufgrund des Einbruchs der Buchungen und der allgemeinen wirtschaftlichen Lage bekannt gegeben.

Details und Fakten:

  • Jugendherberge wurde 1922 eröffnet und ist die älteste in Hessen
  • Nur zwei Drittel der erforderlichen Buchungen eingegangen
  • Einbruch der Buchungen aufgrund hoher Inflation und schlechter Wirtschaftslage
  • Traditionshaus war Anziehungspunkt für Schulklassen, Rollenspielgruppen und Jugendgruppen
  • Schließung 2007 aufgrund von Brandschutzauflagen
  • Wiedereröffnung 2008 durch Naturschutzbund Hessen und andere Organisationen
  • Einrichtung einer Jugendbildungsstätte 2012

Themen:

  • Schließung der Jugendherberge aufgrund von schlechter Buchungslage
  • Insolvenz der ‚Jugendburg Hessenstein gGmbH‘
  • Auswirkungen der inflationären und wirtschaftlichen Lage auf Buchungen
  • Weiterführung des Betriebs bis Herbst 2024
  • Gespräche mit dem Land Hessen bezüglich eines neuen Pächters

Schlussfolgerungen und Meinungen: Die Zukunft der Jugendburg Hessenstein ist noch ungewiss, jedoch wird angestrebt, den Betrieb bis zum Herbst 2024 aufrechtzuerhalten. Gespräche mit dem Land Hessen laufen, um einen neuen Pächter zu finden.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelles